image1 image2 image3
logo

Teammasters Egg, Sonntag 31. August 2014

Zum 31. Mal treffen sich zum Kräftemessen die besten Vereine des Vereinsturnens der Schweiz,
als Vorbereitung für die SM ist das Team Masters auch für den TV Buchthalen von besonderem Reiz.
Nach diesem Wettkampf ist für die Vereine klar,
ob man sich bereits vorbereitet hat wunderbar,
oder wenn man oben auf dem Treppchen stehen möchte am Schluss,
im Training nochmals hart trainieren und an die Säcke muss.


Dieses Jahr sind 33 Vereine in verschiedenen Kategorien mit dabei in Egg,
und hoffentlich putzen wir in der Gerätekombination und im Reck den Einen oder Anderen weg.
Die Team Masters Egg Story beginnt bereits am Samstagabend mit Simons Whatsapp Nachricht,
wir können am Sonntag länger ausschlafen, danach sofort eine Welle an Emotionen im Chat ausbricht.

Definitiv findet das Schlechtwetterprogramm statt, wir treffen uns nicht um 6:30 h sondern um sieben,
als Rückmeldung bekam Simon eine Flut an Dankes SMS, so tut man doch gerne eine Zeit verschieben.
Pünktlich sind wir alle morgens mit müden Gesichtern bei der Zündelgut Turnhalle,
mit fünf Autos geht es Richtung Egg, nicht alle machten eine gleich gute Falle.

In Egg wurden wir von einem sehr charmanten Parkplatzeinweiserjungen eingewiesen,
durch sein nicht sehr kompetentes Einweisen liessen wir uns die Stimmung nicht vermiesen.
Kein einziger Tropfen, warum also das Schlechtwetterprogramm hat man sich am Vormittag noch gefragt,
am Mittag fielen die Tropfen dann doch und man war froh in der Halle turnen zu können, ehrlich gesagt.

Die Halle war voll, die Besucher und Fans kamen in hellen Scharen,
um die Gerätekombination und das Reck live und selber zu erfahren,
auch zuzusehen wie das Turnen macht frisch und freudig,
und hoffentlich bleiben auch die Hände heute alle geschmeidig.

Einmal Morgens und einmal Mittags turnten wir unsere zwei Geräte durch mit vollem Elan,
und hofften das uns glückt jeder Abgang am Reck und am Boden jede Rädlibahn.
Die Rangverkündigung war Punkt 18:00 h und wir waren sehr gespannt,
und glücklicherweise wurden unsere Geräte als eine der ersten Kategorien genannt.

Den Speaker konnte man leider nicht sehr gut verstehen,
trotzdem wussten Simi und Messi zu welchem Podest sie mussten gehen.
Den zweiten Rang am Reck und den Dritten an der GK haben wir schlussendlich belegt,
somit ist nun der Grundstein im Endspurt an die Schweizermeisterschaften gelegt.

Die Note 9.6 an der Gerätekombination im Final war eine solide Leistung,
und trotzdem ist jetzt im Training nicht relaxen angesagt, es liegt immer noch drin eine Steigerung.
Together üben wir weiter und freuen uns auf die kommenden Wochenenden,
müde, glücklich und zufrieden konnten wir einen guten Wettkampf beenden.

 

Autorin / Dichterin: Lara Spörndli

Facebook Like

2021  Turnverein Buchthalen   globbers joomla templates