image1 image2 image3
logo

Trainingslager Widnau - 14. - 16.08.2015

Freitag, 14.08.2015: Pünktlich um 19.30 Uhr starteten wir das Training in Buchthalen. Alle waren noch fit und motiviert. Nach dem Training verluden wir zusätzliche Matten in einen der gemieteten Steinemann-Busse. Dies war nötig, damit wir in Widnau beide Wettkampfplätze vollständig aufstellen und stehenlassen konnten.

Alle Turner und Turnerinnen fanden einen Sitzplatz und die Abfahrt erfolgte pünktlich um 21.15 Uhr, mit dem Ziel: Sportanlage Aegeten in Widnau. Hier schon mal ein grosses Dankeschön unseren Chauffeuren für die sichere Hin- und Rückfahrt!

Ca. um 22.45 Uhr konnten wir die Zivilschutzanlage in Widnau beziehen. Bald auch war klar, wo die "älteren" und wo die "jüngeren" Turner ihren Schlafplatz beziehen. Im Aufenthaltsraum konnten wir den ersten Abend gemütlich ausklingen lassen.

 

Samstagmorgen um 7.00 Uhr Morgenessen im Bistro. Die Frage stellte sich, ob um oder ab 7.00 Uhr. Für die Bistrobelegschaft ein grosser Unterschied. Und für uns jetzt auch! Wir erschienen alle erst ca. um 7.45 Uhr und genossen trotz dieser kleinen Aufregung unser Frühstück.

Direkt nach dem Frühstück stellten wir in der modernen Dreifachhalle alle Trainingsplätze auf. Jetzt waren wir dankbar um die zusätzlichen Matten und Läufer.

Pünktlich um 9.00 Uhr war Trainingsbeginn, direkt mit der GK. In den jeweiligen Pausen konnten wir uns mit allerlei Leckereien und Getränken verpflegen. Danke für diese Stärkungen! Sie haben gutgetan und waren nötig!

Nach 10.00 Uhr war dann Recktraining angesagt. Auch Erich konnte, trotz seiner Verletzung, mitturnen, jedoch noch ohne richtige Abgänge.

Um 12.15 Uhr durften wir im Bistro ein leckeres Mittagessen geniessen. Nach dem Essen konnten sich alle während einer Pause in der Halle etwas erholen.

Motiviert und frisch gestärkt starteten wir das Mittagstraining wieder mit der GK und anschliessend am Reck. Um 18.00 Uhr dehnten wir unsere müden und geforderten Gelenke, Muskeln und Bänder. Wir freuten uns auf einen gemütlichen Abend.

Natürlich erfolgte zuerst noch eine ausgiebige Körperpflege!

Am Abend gab es einen Grillplausch mit Fleisch und Salat. Leider mussten wir aufgrund des schlechten Wetters im Bistro essen. Aber trotzdem war es sehr lecker!

Nach dem Nachtessen erfolgte ein weiteres Highlight: Das Hockeyspiel in der Eishalle. Natürlich nur als Zuschauer. Anschliessend haben wir den Abend gemütlich ausklingen lassen. Und ich freute mich auf die horizontale Lage in der Zivilschutzanlage.

Am Sonntagmorgen dann einvernehmlich um 7.45 Uhr Frühstück! Na also, geht doch!

Pünktlich um 9.00 Uhr Trainingsbeginn mit der GK. Nach einer Stunde intensivem Training, wechselten wir in die angrenzende Kunstturnhalle. Dort wurden einzelne Elemente geübt, die Schnitzelgrube getestet und das Trampolin richtig ausgenützt. Das hat wohl allen grossen Spass gemacht.

Zum Mittagessen durften wir einen feinen Fitnessteller geniessen – und ebenfalls eine kurze Verschnaufpause. Um 13.30 Uhr wieder Trainingsbeginn direkt am Reck, alle im Wettkampftenu. Auch GK turnten wir noch zweimal original im Wettkampftenu.

Mit einer Gopro-Kamera wurden anschliessend noch coole Videos gedreht. Sicher kann man etwas später diese Kunstwerke noch bestaunen.Nach dem Training mussten alle Matten wieder in den Bus verladen- und die Halle aufgeräumt werden. Auch hier haben alle tatkräftig mitgeholfen.Frisch geduscht nahm jeder wieder seinen Sitzplatz ein und wurde sicher nach Schaffhausen gebracht.

Für die SMV hat dieses Trainingslager sicherlich sehr viel gebracht. Wir haben unser Bestes gegeben!

Vielen Dank allen Mithelfern, Mithelferinnen und Organisatoren!

All for one!

Autor: Reto Laus

Facebook Like

2019  Turnverein Buchthalen   globbers joomla templates